» Home » Fragen und Antworten

Was ist und macht der Medizinische Dienst der Krankenversicherung (MDK)?

Der Medizinische Dienst der Krankenversicherung ist eine in der Regel auf Landesebene von den Landesverbänden der Krankenkassen gegründete Arbeitsgemeinschaft als gutachterlich unabhängige Institution. Im Gutachterdienst arbeiten Ärzte und Pflegekräfte. Ihre Aufgabe ist es, Pflegebedürftigkeit zu begutachten und der Pflegekasse eine Einstufung zu empfehlen. Ein Arzt oder eine Pflegekraft vom MDK besucht Sie und führt mit Ihnen ein ausführliches Gespräch. Er fragt Sie zu Ihrem Hilfebedarf bei der Körperpflege (z. B. Waschen), der Ernährung, der Mobilität (selbstständiges Aufstehen und Zubettgehen, An und Auskleiden) und Haushaltsführung (Putzen, Einkaufen, Kochen). Der Gutachter wird daraufhin ein Pflegegutachten erstellen und der Pflegekasse eine der drei Pflegestufen oder die Ablehnung einer Pflegestufe empfehlen. Die Entscheidung trifft die Pflegekasse und teilt Sie Ihnen schriftlich mit.
Eine weitere Aufgabe des MDK ist die Begutachtung von Einrichtungen. Seit Mitte 2009 erstellt der MDK für alle Einrichtungen der stationären Altenhilfe sogenannte "Transparenzberichte", in denen die Prüfergebnisse veschiedener Kategorien in Schulnoten wiedergegeben werden.

Suchen Sie einen Heimplatz in einem Altenheim oder einem Seniorenheim, einem Pflegeheim, einer Seniorenresidenz oder einen Platz im Betreuten Wohnen für Ihre Angehörigen oder für sich selbst, dann finden Sie eine geeignete Einrichtung in unserem Portal über unsere Heimplatzsuche!

 

zur Heimplatzsuche          weitere Fragen und Antworten